Jahrestagung in Gemen

Für viele Kolleginnen und Kollegen ist sie zu einem festen Termin im Kalender geworden: Jedes Jahr am Aschermittwoch beginnt unsere Jahrestagung in Gemen.

Die Tagung wird auch unter Mitwirkung der Schulabteilung des Generalvikariats sowie des Instituts für Lehrerfortbildung (IfL) veranstaltet und steht in jedem Jahr unter einem anderen theamtischen Schwerpunkt.

Mit knapp 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist die Jugendburg dann für 3 Tage ganz in der Hand der Religionspädagogen und in den letzten Jahren bis unter das Dach ausgebucht gewesen.

Theorie und Praxis

In jedem Jahr bilden zwei Hauptvorträge mit neuen Erkenntnissen und Ansätzen aus dem universitären Forschungsbereich den Ausgangspunkt der Arbeit. Sie bieten theologische, didaktische und interdisziplinäre Perspektiven.
In verschiedenen Arbeitskreisen werden diese Impulse vertieft. Es werden Anregungen für die Unterrichtspraxis vorgestellt und z.T. miteinander erprobt. Die zur Verfügung gestellten Materialien unterstützen die Kolleginnen und Kollegen bei der täglichen Unterrichtsvorbereitung und –durchführung.

…  und noch mehr

Kamingespräch

Ein fester Bestandteil unserer Tagung sind auch der gemeinsame Gottesdienst und die anschließende Gesprächsrunde »am Kamin« mit unserem Bischof Dr. Felix Genn, Vertretern aus dem Generalvikariat und der Bezirksregierung.

Auszeit

Über die schulischen Anliegen hinaus möchten wir den Kolleginnen und Kollegen Gelegenheiten zur »Unterbrechung« bieten, um sich selbst und dem eigenen Glauben nachzuspüren und sich zu verorten. Dazu bieten sich beispielsweise Morgenmeditationen, Gottesdienste an den Abenden und jeweils ein alternativer Arbeitskreis an.

Material

Zu den Themen und Workshops bieten in jedem Jahr ausgewähltes Material an, das wir häufig auch zu günstigen Konditionen bereitstellen können.